Kauartikel

Ein wichtiger Bestandteil des Hundefutters sind Artikel zum Kauen. Diese ergänzen die Nahrung, pflegen das Gebiss und stoßen den natürlichen Kau-Trieb an. Die Tiere sind beschäftigt und bauen Stress ab.

 

Die Naturtriebe Kauen, Reißen und Fressen

 

 

Der Jagdtrieb ist noch immer in jedem Vierbeiner vorhanden, daher kommt auch der Drang zum Kauen und Reißen. Die auf diese Art erlegte Beute muss anschließend sofort gefressen werden. Der Jagdtrieb beschränkt sich heute zwar größtenteils auf den Fressnapf, aber das Kauen hat noch immer eine sehr große Bedeutung für das Wohlbefinden eines Hundes.

 

Effektive Mundhygiene

 

 

Den Kau-Trieb haben Hunde von Geburt an. Durch die Beschäftigung mit einem Kauartikel wird die Speichelbildung angeregt. Durch die Reibung werden Futterreste und Zahnbelag entfernt. Durch das Kauen wird die Kiefermuskulatur gekräftigt und die Durchblutung des Zahnfleisches gefördert. Zahnstein wird vorgebeugt und der Mundgeruch deutlich vermindert. Alles zusammen ergibt eine sehr effektive Mundhygiene.

 

Vor allem im ersten Lebensjahr des Hundes sind Kauartikel besonders wichtig. Sie nehmen beim Zahnwechsel, der bei einem Welpen etwa im vierten Lebensmonat einsetzt eine wichtige Rolle ein. Mit ihrer Hilfe wird der auftretende Juckreiz beim Zahnwechsel gemindert. Das Nachwachsen der neuen Zähne wird durch die verstärkte Durchblutung des Zahnfleisches gefördert.

 

Stressabbau dank Beschäftigung

 

 

Das gleichmäßige Kauen des Hundes über einen längeren Zeitraum hinweg wirkt ausgleichend und beruhigend, Stress wird abgebaut. Für das Tier ungewohnte oder gar beängstigende Situationen wirken dadurch nicht so bedrohlich. Im Gegensatz zu Leckerlies sind Kauartikel allerdings nicht für Trainingszwecke geeignet. Dafür ist hier der Spaßfaktor für das Tier aber wesentlich höher. Die Spielzeuge sind für die Vierbeiner eine willkommene Abwechslung, die als Beute angesehen und mit großer Freude zerlegt wird. Das allgemeine Wohlbefinden und das Selbstbewusstsein des Hundes werden gestärkt. Einrichtungsgegenstände wie Decken, Kissen, Möbel usw. verlieren ihren Reiz und werden verschont.

 

Natürliche Artikel zum Kauen

 

 

Die Frage nach den besten Artikeln zum Kauen für den Vierbeiner kann pauschal nicht beantwortet werden. Das Tier sollte mindestens eine halbe Stunde lang mit dem Kaugegenstand beschäftigt sein. Kriterien wie Temperament, Gesundheitszustand, Fressverhalten und Größe des Tieres sind bei der Auswahl zu beachten. Generell sollten die Artikel in den Tierbedarf mit einkalkuliert werden. Es gibt Hundefutter, dass ebenfalls zum Kauen anregt. Natürliches und fettarmes Futter sollte in Sachen Kauen den Vorrang vor fettreichen, und im schlechtesten Fall chemisch konservierten Produkten haben.

 

Neben Beschaffenheit und Herkunft des Artikels sind bei der Auswahl weitere Kriterien zu beachten. Die Größe sollte für das Tier angemessen sein. Dies ist gegeben, wenn der Gegenstand problemlos mit den Pfoten gehalten werden kann. Bei Beschaffenheit und Form ist darauf zu achten, dass keine Splitter, Spitzen oder scharfen Kanten vorhanden sind. Der Kauartikel darf nicht zu hart sein. Ansonsten könnten Zähne und Kiefer Schaden nehmen. Auch das individuelle Fressverhalten und der Gesundheitszustand des Vierbeiners sind zu berücksichtigen. Bei temperamentvollen Tieren besteht die Gefahr des Verschluckens. Bei Tieren mit gesundheitlichen Problemen wie Leishmaniose, Niereninsuffizienz und Allergien ist besondere Vorsicht gegeben.

 

Vom Kaninchenohr über Hühnerfüße bis Rinderlunge

 

 

Artikel zum Kauen für den besten Freund des Menschen gibt es in vielfältigen Formen. Sehr beliebt und beinahe schon traditionell sind getrocknete Schweineohren. Diese beschäftigen die Tiere über einen längeren Zeitraum, sind komplett natürlich und nicht zu hart. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Trocknung ohne Konservierungsstoffe erfolgte und das Fleisch aus Bio-Haltung stammt. Dann ist trotz des hohen Fettanteils ein Schweineohr ab und zu genau der richtige Kauartikel für den Vierbeiner.

 

Getrocknete Rinderkopfhaut oder Rinderohren hat einen weit niedrigeren Fettanteil. Diese können auch an Tiere mit etwas zu viel Gewicht gegeben werden. Der Knorpel-Anteil in Rinderohren ist relativ hoch, also der Vierbeiner eine Weile mit Kauen beschäftigt. Gleiches gilt für Ochsenziemer. Diese bestehen aus gedehnter, gereinigter und getrockneter Haut des Rinderpenis.

 

Hasen-, Ziegen-, Lamm-, Pferde- oder Kaninchenohren mit oder ohne Fell sorgen für Abwechslung bei den Knabbereien. Für den Mensch mögen diese Happen, besonders wenn sie noch mit Fell überzogen sind nicht sehr appetitlich aussehen. Aber für Hunde sind sie sehr gesund. Unverdauliche Fellstrukturen reinigen den Darm und regen die Aufnahme wertvoller Nährstoffe an.

 

Getrocknete Innereien enthalten wertvolle Vitamine

 

 

Herz, Lunge oder Pansen von Rindern eignen sich sehr gut zum Kauen für Hunde. Neben wertvollen Vitaminen enthalten diese viel Protein und können gut zerkaut werden. Dadurch entstehen kleine Stücke, die selbst von den kleinsten Hunden problemlos geschluckt werden können. Pansen haben aber leider einen großen Nachteil. Wegen des intensiven und unangenehmen Geruchs werden sie von vielen Hundebesitzern nicht verfüttert.

 

Hundesnacks oder Sticks

 

 

Hundesnacks und Hundesticks zum Knabbern für den besten Freund des Menschen nehmen ebenfalls viel Platz in der Produktpalette ein. Normalerweise sind diese fast geruchsfrei und hinterlassen auf dem Fußboden oder Teppich keine Spuren.

 

Kauknochen und Fiber Bones

 

 

Der allseits bekannte Kauknochen ist in unterschiedlichen Größen erhältlich. Meist besteht dieser aus getrockneter Rinderhaut, die in Knochenform gepresst wird. Die Rinderhaut ist im Inneren des Knochens in Spiralform angelegt. Dies intensiviert die Zahnreinigung beim Tier während des Kauens. Daneben sind auch Kauknochen mit bestimmten Fleischfüllungen oder -aromen erwerblich. Handelt es sich um natürliche Zutaten ohne Konservierungsstoffe, sind diese den natürlichen Kaugegenständen gleichzusetzen. Kauknochen sind weitgehend fettfrei und können durch Mineralstoff- und Vitaminzugabe aufgewertet werden.

 

Bei Fiber Bones handelt es sich um sehr harte und bruchfeste Kauknochen, die aus gemahlenen pflanzlichen und tierischen Rohstoffen bestehen. Beim Pressen werden diese durch vollverdauliche, robuste Pflanzenfaser verstärkt.

 

Kaurollen

 

 

Kaurollen sind nicht ganz so massiv und daher sehr gut für kleine Hunderassen geeignet. Sie bestehen ebenfalls aus getrockneter, gepresster Rinderhaut.

 

Sticks für die Zahnpflege

 

 

Kauartikel zur Zahnpflege bestehen aus einem hohen Anteil von pflanzlichen gepressten Rohstoffen. Diese sollen die Speichelbildung im Hundemaul anregen. Hierzu werden unter anderem Gemüse, Reis- und Kartoffelfasern verwendet. Sticks aus grünem Gemüse oder grünen Algen enthalten viel Chlorophyll, welches wiederum als altes Hausmittel gegen Mund- und Körpergeruch bekannt ist. Auch beim besten Freund des Menschen sorgt dies für einen frischen Atem und regt zusätzlich die Darmaktivität an.

 

Generell sollten den Tieren aber nicht zu viele dieser Produkte gegeben werden.

18 Artikel gefunden

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

3 Preis solange der Vorrat reicht

4 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP).


Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen